Investorenkapital

Die Zusammenarbeit zwischen Hausbank und Unternehmen ist zunehmend komplexer und damit für viele mittelständische Familienunternehmen schwieriger geworden. Neue Wege der Unternehmensfinanzierung werden deshalb immer wichtiger. Eigenkapital (Private Equity) und Eigenkapital ähnliche Finanzierungsmittel (Mezzanine) gewinnen an Bedeutung.

Da das Informationsbedürfnis dieser Investoren grundsätzlich höher ist, empfehle ich bei der Suche von Investorenkapital folgende Vorgehensweise:

  1. Erstellung eines Unternehmensexposés mit folgenden groben Hauptbereichen:
  • Unternehmenshistorie
  • Marktumfeld und Wettbewerbspositionierung
  • Unternehmensbereiche und -funktionen
  • Finanzzahlen der letzten 3 – 5 Jahre und Darstellung einer mittelfristigen Unternehmensplanung für die kommenden 3 – 5 Jahre
  • Rechtliche Besonderheiten, organisatorische Strukturen, Standortsituation etc.

2. Erstellung einer potentiellen Investorenliste

3. Ansprache der in Frage kommenden Unternehmen und Einleiten von Erstgesprächen

4. Verhandlungsführung und Moderation

5. Bewertung von Alternativen und Entscheidung

6. Zusammenstellung von due – diligence – Unterlagen

Durch geeignete Vertraulichkeitsvereinbarungen muß dabei ein hoher Geheimhaltungsgrad sichergestellt werden. Die individuellen Bedürfnisse und Vorstellungen der Anteilseigner sowie die vertraglichen Ausgestaltungsformen von Beteiligungsfinanzierungen haben bei der Beurteilung von Alternativen eine große Bedeutung. Dabei erfolgt zu jedem Zeitpunkt eine enge Abstimmung mit Ihnen als Auftraggeber.

Sie profitieren von meinen vielfältigen Kontakten zu Investoren in der Beteiligungsbranche, aber auch Verbindungen zu Privatinvestoren, die unternehmerische Anlagemöglichkeiten suchen.